null

Datenschutz

Datenschutz

Hintergrund:

Am 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten und stellt seither verschärfte Anforderungen an die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Unternehmen. Bei Nicht-Beachtung drohen hohe Bußgelder, die sich am Unternehmensumsatz ausrichten können.

Datenschutzrechtliche Folgeabschätzung und andere Handlungspflichten:

Vor dem Hintergrund der Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem neugefassten Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und den Auswirkungen des sog. „Safe-Harbor-Urteils“ des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus dem Oktober 2015, wächst der Druck auf die Unternehmen, den Bereich Datenschutz im Rahmen des Compliance-Managements anzugehen. Hieraus ergeben sich höhere Anforderungen zur Einrichtung einer dokumentierten und wirksamen Datenschutzorganisation, insbesondere im Hinblick auf die Rechenschaftspflichten und Haftungs-/Sanktionsrisiken. Unternehmen werden demnach verpflichtet, ein Datenschutzmanagement einzuführen, das den Schutz der personenbezogenen Daten sicherstellt.

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung verpflichtet Organisationen und Unternehmen zudem dazu, bei „kritischen“ Datenverarbeitungen die Folgen abzuschätzen.

CertLex – Ihr Vorteil:

CertLex unterstützt damit insb. den betrieblichen Datenschutzbeauftragten bei folgenden Aufgaben und bietet Lösungen zum rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten:

  • Erstellung des jährlichen Berichts des Datenschutzbeauftragten
  • Durchführung von internen Datenschutzaudits oder Begleitung von externen Datenschutzaudits
  • Regelmäßige Informationen zur neuen datenschutzrechtlichen Entwicklung, die für Ihr Unternehmen relevant sind
  • Überwachung der Umsetzung der rechtlichen Anforderungen und datenschutzrechtlichen Compliance (insb. Unterstützung bei der Errichtung einer Datenschutzorganisation und der Einführung bzw. Weiterentwicklung des Datenschutzmanagements)
  • Datenschutzzertifizierung

Aktuelle Beiträge von unseren Experten zu diesem Rechtsgebiet: